Neueste Beiträge aus

„500 Jahre Bauernkrieg“ | Teil 9: Aktuelles zu „UFFRUR!“ – analog und digital

In diesem Blogbeitrag zeigen wir, was getan wird, um die Große Landesausstellung außerhalb der eigenen Räumlichkeiten zu präsentieren und wo es online Informationen rund um „UFFRUR!“ gibt. Der Staub auf den Fluren des Klosters Schussenried zeigt, dass die mehrzu „500 Jahre Bauernkrieg“ | Teil 9: Aktuelles zu „UFFRUR!“ – analog und digital

Münzschatz zwischen Stuttgart und Pforzheim

Kupfer „stempeln“ Auf halber Strecke zwischen Pforzheim und Stuttgart liegt die Firma MünzManufaktur. In ihrer Werkstatt stehen Schränke voller kunstvoll gravierter Eisensblöcke (Abb. 1). Presst man diese Blöcke mit genügend Druck auf weichere Materialien wie Kupfer, dann lässt mehrzu Münzschatz zwischen Stuttgart und Pforzheim

Von falschen Herzoginnen und der Macht der Ausstellung I Teil 2: Friederike Sophie Dorothea von Württemberg

Die Schausammlung „LegendäreMeisterWerke“ thematisiert im Durchgang von der Herzogs- zur Königszeit, an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert, das vorletzte Herzogspaar: Friedrich Eugen (1732–1797), der jüngste Bruder Carl Eugens, regierte Württemberg ab 1795 für zweieinhalb Jahre. Seine mehrzu Von falschen Herzoginnen und der Macht der Ausstellung I Teil 2: Friederike Sophie Dorothea von Württemberg

Von falschen Herzoginnen und der Macht der Ausstellung I Teil 1: Franziska von Hohenheim

Am 16. Juni 1870 kaufte die Königliche Staatssammlung vaterländischer Kunst- und Altertumsdenkmäler ein „Bildniss […] in Oel gemalt“ an. Man zweifelte nicht, es mit „der Reichsgräfin v. Hohenheim (spätere Herzogin zu Würtemberg)“ zu tun zu haben und zahlte mehrzu Von falschen Herzoginnen und der Macht der Ausstellung I Teil 1: Franziska von Hohenheim