Von einem Ritter, einer Amazone und Lukes Vater…

… sowie ganz vielen Schwertern!

Im Marketing geht es um Kommunikation. Von Inhalten. Über verschiedenste Kanäle. Und natürlich mit und für Menschen. Abhängig vom jeweiligen Projekt habe ich dabei mit mehr oder weniger und vor allem ganz unterschiedlichen Menschen zu tun. Das gefällt mir sehr und macht meine Arbeit vielfältig und spannend.

Ein immer größerer Teil unserer Kommunikation erfolgt online und eine große Rolle spielt dabei das Bewegtbild. In kurzen Filmbeiträgen können wir so die Schätze unserer Sammlung lebendig werden lassen und Geschichten mit und über sie erzählen.

Schwertträger direkt aus Hollywood

Auch für die kommende Große Sonderausstellung „Faszination Schwert“ drehen wir mehrere Filme. Diese werden nicht nur in der Ausstellung zu sehen sein (hierzu in Kürze mehr), sondern werden zum Teil auch exklusiv für das Web produziert. Hierfür arbeiten wir mit Partnern aber auch dem einen oder anderen „Hollywood-Star“ zusammen.

Darth Vader, Wonder Woman und ein Ritter zu Gast im Alten Schloss

Fotoshooting im Innenhof

Wonder Woman und Darth Vader waren bereits im Alten Schloss und zogen viele Blicke auf sich. Sie sind die „Stars“ einiger unserer Video-Clips, die zur Ausstellung entstehen und ab Herbst auf den Social Media-Kanälen des Landesmuseums Württemberg zu sehen sein werden. Mehr soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden…

Ein Ritter zu Besuch

Was der Ritter wohl im Alten Schloss sucht?

Schwerter soweit das Auge reicht

Gedreht haben wir auch in unseren Depots und Werkstätten. Also dort, wo Objekte aufbewahrt bzw. restauriert werden, die gerade nicht in einer Ausstellung gezeigt werden oder für die kommende Präsentation vorbereitet werden. So auch unsere Schwerter. Einige spannende Objekte haben wir für unsere Kurzfilme für euch ausgesucht. Unsere Kuratoren und Restauratoren stellen sie euch näher vor – live werdet ihr sie dann in der Schwert-Ausstellung sehen können.

Drehtermin im Depot mit Kuratorin Miriam Régerat-Kobitzsch

Drehtermin im Depot mit Miriam Régerat-Kobitzsch

Wir casten, filmen und schneiden inzwischen weiter auf Hochtouren und sind schon sehr gespannt, was ihr zu unseren fertigen Produktionen sagt 🙂

In der Restaurierungs-Werkstatt bei der Arbeit

In der Restaurierungs-Werkstatt ist Moritz Paysan bei der Arbeit

1 Kommentar zu “Von einem Ritter, einer Amazone und Lukes Vater…”

  1. Mangelnde Kreativität kann man Euch echt nicht vorwerfen! Ihr seid die besten! Freu mich auf die Filme und natürlich auch auf die Ausstellung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.