Mit allen Wassern gewaschen

Nicht nur das Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch ist voller Sprichwörter. Auch im Ort selbst sind an über zwanzig Geschäften Sprichwörter und Redewendungen zu entdecken.

Warum Frau Ruf diesen Spruch gewählt hat und was dahinter steckt, das erfahrt ihr hier.

Der Fuchs am Haupteingang des mittelständischen Herstellers von Neutralseife Foto © Carmen Ruf, Haka Kunz Waldenbuch

Der Fuchs am Haupteingang des mittelständischen Herstellers von Neutralseife Foto © Carmen Ruf, Haka Kunz Waldenbuch

Frau Ruf: „Wir haben uns für das Sprichwort entschieden, da bei uns, als Hersteller von Reinigungs- und Waschmitteln, eben nicht nur mit ‚allen Wassern‘ gewaschen wird, sondern eben auch mit Waschmitteln. Dieses Wortspiel mit dem bekannten Sprichtwort ‚mit allen Wasser gewaschen sein‘ fanden wir spannend und zu HAKA passend.“

Aha! Daher kommt‘s!

„Wenn ein Mensch mit ‚allen Wassern gewaschen‘ ist, dann geht es ursprünglich um Salzwasser. Seeleute, die über die sieben Weltmeere gefahren waren, hatten so manchen Schwall davon abbekommen. Diese Seeleute waren also buchstäblich ‚mit allen Wassern gewaschen‘, deshalb sehr erfahren und ließen sich nicht leicht übers Ohr hauen. Eher übertölpelten sie noch so manche Landratte.“ (Rolf-Bernhard Essig: „Butter bei die Fische“, S. 119)

Sprichwörter zu verändern ist in unserem Sprachgebrauch gang und gäbe. Und es macht Spaß! Aber natürlich ist Wasser auch das Element der Reinlichkeit. Und in diesem Zusammenhang sehr passend, wenn es um Seife geht.

Wer jetzt Lust auf mehr Sprichwörter und ihre Bedeutung bekommen hat, darf sich die vergnügliche Ausstellung auf keinen Fall „durch die Lappen gehen lassen“! Seit März läuft im Museum der Alltagskultur – Schloss Waldenbuch die Mitmachausstellung „Mein Name ist Hase! Redewendungen auf der Spur“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.