Ein Familientreffen der anderen Art

“Eine Frage der Haltung? Welche Werte vertreten Museen?” lautet der Titel der diesjährigen Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes in der Hansestadt Bremen. Mit dabei natürlich das Landesmuseum Württemberg. Es ist fast wie ein Familientreffen: So viele bekannte Gesichter, ehemalige Kollegen und das alles bei bestem Wetter in der Heimat der Stadtmusikanten.

MitarbeiterInnen des Landesmuseums Württemberg mit Eckart Köhne, Präsident des Deutschen Museumsbundes (3. v. r.)

MitarbeiterInnen des Landesmuseums Württemberg mit Eckart Köhne, Präsident des Deutschen Museumsbundes (3. v. r.)

Die ersten zwei Vorträge heute waren sehr spannend und anregend. Zunächst sprach Jürgen Kaube, einer der  FAZ-Herausgeber, zum Thema “Über die Freiheit: Wer definiert die Werte, für die Museen stehen?”. Dann folgte unser polnischer Kollege Prof. Dr. Pawel Machcewicz, ehemaliger Direktor des Weltkriegsmuseum Danzig, der für seine Haltung und die von ihm konzipierte Ausstellung von der streng konservativen PIS-Partei seines Amtes enthoben wurde. Auch in anderen Staaten ist der Eingriff der Politik in kulturelle Angelegenheiten mittlerweile in unterschiedlichem Ausmaß spürbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.